"aufgschaut"-Projekt

aufgschaut flyer

„aufgschaut“ ist ein Präventionsprojekt für Grundschüler, das gemeinsam vom Münchner Kommissariat für Verhaltensorientierte Prävention und Opferschutz (Polizeipräsidium München) und dem Lehrstuhl für Sozialpsychologie (Ludwig-Maximilians-Universität München) entwickelt wurde.

Dabei lernen die Kinder in diversen Gruppenübungen teilweise schon ab der 2. Klasse „aufschauen“, hinhören und handeln, wenn es darum geht, wie ich mich in welchen Situationen verhalten soll. Das Projekt trägt durch viele Kooperationsspiele auch zu einem wohlwollenden Umgang miteinander bei und es schärft die Wahrnehmung, wenn es um Gewalt oder Ausgrenzung geht und wie ich mich verhalten soll bzw. wo ich mir Hilfe holen kann.

Die einzelnen Bausteine: Selbstbehauptung / Gemeinschaft / Gewalt / Sexueller Missbrauch / Zivilcourage decken ein breites soziales Spektrum ab und vermitteln situationsspezifisch oder durch regelmäßige Projektstunden den Kindern wichtige Handlungsmöglichkeiten. Mittlerweile sind fast alle unsere Lehrer und ich als Sozialarbeiter in einem zweitägigen Seminar als Multiplikatoren geschult worden, um so den Kindern wichtiges Rüstzeug mit auf ihren Lebensweg zu geben.

Download "aufgschaut"-Flyer: download icon

aufgschaut

Türbild des Klassenzimmers von
Frau Gottschalk-Lochschmidt

raphael Raphael Tränkle, Schulsozialarbeiter an der Silva-Grundschule