Adventsfensterln mal anders


Am allerletzten Schultag des Kalenderjahres 2018 war es wieder soweit:

Um 10 Uhr wurde das 21. Fenster des Kirchheimer Adventskalenders geöffnet. Wie jedes Jahr auch an der Silva-Grundschule. Etwa 180 Kinder und rund 40 Eltern und Familienangehörige harrten erwartungsvoll auf dem Busparkplatz der Schule.
Nach einer kurzen Eröffnung startete die Klasse 3b mit dem israelischen Volkslied „Hevenu Shalom Alechem“, um dann auch gleich in einer eigenen Variante in deutscher Sprache zu verdeutlichen, um was es bei dem von ihnen gestalteten Adventsfenster in diesem Jahr geht: „Wir wollen (Weihnachts-)Frieden für alle“.

14 Foto1  14 Foto2  14 Foto3

Nachdem das bekannte Lied lautstark von allen Besuchern und den Schülern auch mit Bewegungen gesungen worden war, folgte eine abgeänderte Version eines Gedichts zum Frieden in der Welt:

Wir sind die Kinder EINER Erde,
die genug für ALLE hat.

Doch zu VIELE haben Hunger,
und zu WENIGE sind satt.

VIELE Kinder FREMDER Länder
sind in UNSERER Schule zu Haus.

Wir sind Kinder EINER Erde,
und auch an WEIHNACHTEN machen wir was daraus.

IHRE Welt ist auch die unsre,
sie ist HIER und NEBENAN,

und wir werden sie verÄNDERN,
KOMMT wir fangen gleich HIER an.

Viele wünschen sich Frieden: Frieden in der Familie und in der ganzen Welt, aber auch, dass arme Kinder Geschenke bekommen und dass Eltern nicht streiten. In diesem Sinne erfolgte auch die Gestaltung des Fensters zum Weihnachtsfrieden in der Welt, das im Anschluss feierlich geöffnet wurde.

14 Foto5

Die Ethikgruppe der 1./2. Klassen unterstrich dies mit ihrem Lied „Wir tragen ein Licht in die Welt hinein“ und gaben dabei symbolisch eine Friedenskerze im Kreis weiter.
Dass an unserer Schule viele Schüler mit vielen Sprachen unter einem Dach spielen und lernen, zeigten an diesem Tag auch viele Kinder, die uns „Fröhliche Weihnachten“ in ihrer Sprache vortrugen. Das ging von bayrisch über albanisch, bulgarisch bis hin zur Gebärdensprache, die wir zwar nicht hören, dafür aber gut sehen konnten.
International war dann auch das anschließende Lied der 3. und 4. Klassen, die uns mit „We wish you a merry Christmas“ ebenfalls schon auf die Weihnachtszeit einstimmen sollten.
Und so mündete der Friedensgedanke in einem gemeinsamen Abschluss aller Kinder mit dem bekannten deutschen Lied „Fröhliche Weihnacht überall“, in das alle auch fröhlich mit einstimmten.

14 Foto4

Wir hoffen, dass jeder, der an unserem Friedens-Advents-Fenster stand bzw. vorbeikommen wird, ein bisschen Frieden im Herzen mitnehmen konnte bzw. in Zukunft auch kann und diesen auch weitergibt.
Wir wünschen allen ein friedliches gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start im neuen Jahr 2019.

Iris Hess und die Klasse 3b